Illusion: Machst du dir selbst was vor?


Bist du dir ganz sicher, dass du dein Leben lebst und nicht das, was andere in dir sehen? Bist du wirklich du selbst oder verstellst du dich ein kleines Stück? Das habe ich jahrelang gemacht, bis ich völlig ausgebrannt war und nur noch ausbrechen wollte. Lange habe ich nicht gemerkt, dass ich jemand versuchte zu sein, der ich nicht bin und das in all meinen Bereichen im Leben. Es fühlte sich an, als würde ich neben mir stehen.

Blogtitel (1).png

Vor gut 3 Jahren bemerkte ich gar nicht, wie sehr ich neben der Spur war und überhaut nicht mein Leben führte. Alles hat gepasst und ich hatte auch Erfolg in meinem gerade gestarteten Business.

Plötzlich merkte ich, keine Ahnung wie das kam, dass es sich anfühlte, als wäre ich noch angestellt. Es machte keinen Spass so zu arbeiten. Nach und nach habe ich alles hinterfragt und bemerkt, dass ich gar nicht mein Leben führte. Ich habe so viele Entscheidungen von Aussen treffen lassen, dass ich gar nicht mehr ich selbst war.

Nichts ging mehr und langsam habe ich versucht herauszufinden, wer ich bin, was ich will und was mich ausmacht. Es war ein langer und harter Prozess mit vielen Trennungen von Dingen, Gewohnheiten und Menschen, die weh taten. Doch ich wusste, es passt so nicht.

Ich war so unsicher in allem, dass ich immer wieder meine Innere Stimme hinterfragt habe. Die Stille hat mir geholfen, mich besser kennen zu lernen und zu erkennen, was los war.

Mittlerweile habe ich mein komplettes Leben auf den Kopf gestellt und bin glücklicher als je zuvor. Auch die anderen nehmen mich wieder war und genau so, wie ich bin. Viele zauberhafte Menschen sind in mein Leben getreten und im Business, da kann ich kaum glauben, wie schön es ist, so zu arbeiten. Ich mache genau mein Ding, höre auf meine Intuition und Wunder passieren.

Wo machst du dir was vor?

Gibt es einen Bereich oder sogar mehrere, wo du dich nicht du selbst fühlst? Gibt es Situationen, wo du einfach nur noch schreiend davonspringen möchtest, weil du genau weisst, so willst du dein Leben nicht weiterführen?

Wo hörst du nicht auf dich und stellst dich hinten an? Wo sagen dir die anderen, was du zu tun und zu lassen hast?

Lebst du dein Leben oder das, einer anderen Person?


Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen, denn es endet damit, dass man sich selbst etwas vormacht.
— Eleonora Duse

Fazit

Nicht allen ist bewusst, dass sie sich etwas vormachen. Doch es schadet nur ihnen und der ganzen Umgebung. Sich Dinge schön zu reden und sich von sich selbst abzuwenden, ist wirklich eine grauenvolle Art sich selbst nach und nach zu zerstören.

Der Drang sich selbst zu sein und auszuleben, was man in sich trägt, ist kaum zu unterdrücken. Macht man es dennoch, wird sich irgendwann auch der Körper melden.

Hör auf dich, auf dein Herz und folge deinem Drang. Andere stecken nicht in deiner Haut, können nicht nachvollziehen was in dir passiert und wie kraftvoll deine Vision ist. Raten sie von gewissen Dingen ab, hat das nichts mit dir und deinen Gaben zu tun, sie wollen dich beschützen und wissen es nicht besser.


Was sind deine Gedanken:
Wo machst du dir noch was vor?
Machst du dir oder anderen etwas vor?


Pinterest-Grafik (1).png