Klarheit: Der Schlüssel zum Erfolg


Wie sagt man so schön? Ein verwirrter Kunde kauft nicht.
Oh ja, in diesem Satz steckt so viel Wahrheit!

Der Markt ist übersättigt und alles gibt es schon - das ist kein Geheimnis. Doch genau so, wie du es anbieten möchtest, gibt es es noch nicht und wir gebraucht. Nur, weil jemand anderes etwas fast genau gleich macht wie du, heisst das noch lange nicht, dass die Person deinen potentiellen Kunden sympathisch ist.

Die Tage fliegen an einem vorbei - geht es dir auch so? Da möchte ich doch meine Zeit kostbar einsetzten und nicht mit stundenlangem Suchen im Internet verbringen.

Wir lösen Probleme. Unsere Kunden suchen jemanden, der ihr Problem löst und möchten innerhalb kürzester Zeit wissen, ob sie bei dir an der richtigen Adresse sind oder nicht.

Schaue einmal über deine Website oder höre dir beim Sprechen über deine Arbeit zu. Ist wirklich klar, was du machst oder nutzt du häufig das Wort “eigentlich”?

WAS WILLST DU?

Werde dir klar, was DU willst. Es ist egal, was du gelernt hast, was man doch so macht. Es ist egal, ob du davor scheinbar ganz etwas anderes angeboten hast. Du darfst dich weiterentwickeln und den meisten Menschen fällt eine Änderung, die sie nicht direkt betrifft, gar nicht auf. Sind sie also noch nicht deine Kunden, so ist es unwahrscheinlich, dass sie etwas bemerken.

Nimm dir in der Stille Zeit für dich und mache dir Gedanken, was DU willst. Wie würde dein idealer Tag aussehen? Was nervt dich schon lange oder magst du nicht machen? Lass es weg.

Geh in dich hinein und werde dir im Innern klar, was DU willst.


Klarheit braucht Stille.
— Georg-Wilhelm Exler

Fazit

Wenn du dir im Innern klar bist, wohin dein Weg geht, wirst du das auch im Aussen zeigen und verständlich vermitteln können. Es ist nicht wichtig zu wissen, wo man ankommt oder wo der Weg noch hinführen wird, wichtig ist zu wissen, in welche Richtung der erste Schritt geht.

Deine Kunden möchten geführt werden und erkennen, ob sie bei dir richtig sind. Du verschreckst niemanden, wenn du nicht alles so anbietest, wie du es gelernt hast. Nein, du stösst sie ab, wenn du nicht klar zeigst, was du machst und was nicht.

Wir haben keine Zeit zum Trödeln und wollen schnell und einfach zum Ziel gelangen.


Was sind deine Gedanken:
Stellen deine Kunden immer wieder dieselben Fragen, wenn sie zu dir kommen?
Bietest du alles an oder hast du dich entschieden, was du machen möchtest?


klarheit-pin.png