Herz vs. Verstand: Welches ist dein innerer Begleiter?


Boah, ist es für dich auch so oft schwer das Kopfkino abzustellen? Meines läuft stets auf Hochtouren. Da fällt es nicht leicht zu erkennen, was mein Herz will und auf meine Intuition zu hören. Mache ich dies lange nicht - abgesehen davon, dass es mir schlecht geht - wird die Herzensstimme immer leiser. Was jetzt? Ich möchte doch voll und ganz meiner Intuition folgen, weil ich weiss, dass es mir den richtigen Weg in ein erfülltes und leichtes Leben voller Leidenschaft zeigt.

Blogtitel.png

In meinem Kopf gibt es stets der innere Dialog zwischen Engelchen und Teufelchen. Grundsätzlich weiss ich, was mein Herz will und wann es spricht. Doch viel zu oft höre ich nicht auf meine Intuition.

Da kommt eine neue Anfrage eines Kunden und ich weiss schon, dass irgendwas hier nicht passt. Wirklich erklären kann ich es nicht, denn der Kunde selbst ist unglaublich sympathisch und das Projekt würde mir Spass machen - doch irgendwas macht mich stutzig.

Schon schaltet sich mein Kopf ein: “Ach was, da ist nichts faul und klingt doch nach einem tollen Projekt und seien wir ehrlich, das Geld kannst du auch gebrauchen.”

Was mache ich? Trotz schlechtem Bauchgefühl sage ich dem Kunden zu. Im gleichen Moment bereue ich es schon. Es dauert nicht lange, zeigt es sich, dass beim kompletten Projekt die ungewöhnlichsten Dinge passieren, ich mehr Ärger als Freude habe und alles träge ist.

Kennst du das auch?

Wenn dein Verstand spricht

Wie du erkennst, ob dein Verstand gerade zu dir spricht?

Dein Kopf ist rational. Er schmeisst mit Fakten und Fragen um sich. Dein Kopf weiss nur, was du bereits erlebt hast. Er kann neue Situationen nur mit altem vergleichen und hat kein Vertrauen in das Ungewisse.

Meine Kopfstimme ist auch nicht wirklich nett zu mir und trifft selten einen netten Ton.

Wenn dein Herz spricht

Und wie hört sich dein Herz an?

Dein Herz spricht liebevoll und aus purer Freude mit dir. Bei mir ist die Stimme nicht gerade eine der grossen Worte. Sie sagt lediglich: “Lass es” - “Machs” - “Du willst” oder ähnliches.

Bin ich dann doch völlig verunsichert, dann spricht sie ganz ruhig und gelassen: “Du hast es doch schon oft erlebt - du musst nicht wissen, vertraue.”

Das ist wohl das, was mir am schwersten fällt: Vertrauen in mich selbst. Aber eines habe ich gelernt. Vertraue ich und höre ohne Zweifel auf mein Herz, werden Berge in Bewegung gesetzt und passieren Wunder, die ich nicht für möglich gehalten habe.


Nichts ist falsch, wenn dein Herz dir sagt, dass es das Richtige ist.
— Unbekannt

Fazit

Manchmal muss ich nicht wissen wie es klappt und einfach vertrauen, dass es klappen wird. Das Leben ist immer für dich, vergiss das nicht!

Du willst Leichtigkeit und Freude in deinem Leben? Dann folge deiner inneren Herzensstimme. Dein Herz zeigt dir die Richtung in die Fülle deines Seins.

Wenn du mit Prokastination beginnst, dein Körper oder die Technik beginnt verrückt zu spielen oder nicht zu 100% - inkl. hüpfendem Herz und strahlenden Augen - “Ja” sagen kannst, dann lass es! Du kannst deinen Entscheid noch einmal überprüfen und in die Stille gehen. Was hörst du? Dein Herz spricht nicht böse mit dir, höre auf die liebevolle und warme Stimme, ganz leise im Hinterkopf.

Doch vernachlässige die Kopfstimme nicht, sie will dich beschützen. Es ist meist die Angst, die da spricht - die Angst vor Unbekanntem. Geh kleine Schritte und zeige deinem Kopf, dass es nicht schlimm ist, seine Komfortzone auszudehnen. Du wirst sehen, die Stimme wird leiser und dein Herz lauter. Probiers aus.


Was sind deine Gedanken:
Kennst du das auch, dass du nicht weisst, wer gerade zu dir spricht?
Hörst du auf dein Herz und Intuition oder doch mehr auf deinen Kopf?


Pinterest-Grafik.png