Die Macht der Entscheidung: Bringe scheinbar unmögliches ins Rollen


Die Entscheidung ist eines der mächtigsten Tools, die es gibt und gleichzeitig wird es viel zu oft unterschätzt oder gar aus der Hand gegeben. Wenn du dich wirklich für oder gegen etwas entscheidest, geschehen unmögliche Dinge. Scheinbare Zufälle reihen sich aneinander und es trifft das ein, wofür du dich entschieden hast.

Blogtitel.png

Wenn ich mit meinen Kundinnen zusammen arbeite und sie sich wirklich für ihren Herzensweg entscheiden, passieren Wunder! Ich habe schon so oft kaum glauben können, was da alles passiert.

Das kann ich aber nicht nur bei meinen Kundinnen beobachten, schon ich habe diese Erfahrung mehrmals machen können. Was aber wichtig ist zu wissen: Es darf kein Zweifel an der Entscheidung vorhanden sein!

Entscheide dich in aller Ruhe

Wenn ich wichtige Entscheidungen treffen will, gehe ich eine Runde raus. Ab in den Wald spazieren - ganz alleine und in aller Ruhe. Ich lasse meinem Kopfkino freien lauf und höre mir jede Stimme genau an.

Ich versuche mich in jede Situation hineinzuversetzen. Was passiert, wenn ich mich für das entscheide? Wie fühle ich mich? Wie fühlt sich mein Körper an? Ist er verkrampft oder hüpft das Herz? Wo habe ich noch ein ungutes Bauchgefühl?

Sobald ich zu Hause bin, warte ich ab und fühle mich immer wieder in die Situationen hinein.

Wenn ich mir sicher bin, nehme ich mein Notizbuch und schreibe die Entscheidung auf. Das ist für mich der wichtigste Schritt. Sobald ich es aufgeschrieben und dann ausgesprochen habe, ist es für mich wirklich fix und eine kraftvolle Entscheidung. Schon freue mich auf die Wunder, die passieren werden und geniesse das freie Gefühl.

Natürlich kann ich das ganze Prozedere nicht bei jeder Entscheidung machen. Das sind wirklich grosse Entscheidungen, die ich so treffe. Kleinere im Alltag müssen oft schneller getroffen werden. Aber auch da gehe ich in die Stille - sage vielleicht ein paar Sekunden nichts und versuche alles im Aussen auszublenden. Dann fühle ich mich auch hinein und entscheide sofort und kommuniziere es direkt.

Wenn du unsicher bist

Es gibt immer wieder Entscheidungen, an welchen ich stets zweifle. Irgendwie fühlt sich etwas nicht stimmig an oder mein Kopf stellt zu viele unangenehme Fragen.

Dafür gibt es einen einfachen Trick - höre auf deinen Körper! Genau, auf deinen Körper.

Denn, bevor du dir überhaupt bewusst die Frage gestellt hast, hat sich dein Unterbewusstsein schon längst entschieden. Und der direkteste Weg zu deinem Unterbewusstsein, geht über deinen Körper.

Hast du schon einmal eine Münze geworfen? Kopf gegen Zahl. Bereits wenn du die Münze wirfst, hoffst du auf eines der beiden und bist enttäuscht, wenn nicht die gewünschte Seite oben liegt. Kleiner Tipp: Es weiss keiner und du kannst dich für die Seite entscheiden, die du erhofft hast.

Doch was ist, wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, für die du dich entscheiden darfst?

Hier hilft dir bestimmt folgende Übung:

Nimm so viele Blätter, wie es Möglichkeiten gibt. Schreibe pro Blatt eine Möglichkeit auf. Mische sie und leg alle Blätter umgedreht auf den Boden - am besten im Kreis um dich, etwa einen Schritt von dir entfernt.
Schliesse die Augen, atme 3x tief ein und aus. Mache jetzt einen Schritt nach vorne. Was passiert mit deinem Körper? Ist er verkrampft? Ist er angespannt? Lehnst du eher zurück oder nach vorne?
Mach jetzt wieder einen Schritt nach hinten. Wenn du es dir merken kannst, super - wenn nicht, dann öffne die Augen und schreibe es dir auf.
Nimm erneut 3 Atemzüge mit geschlossenen Augen. Dreh dich ein wenig, damit das nächste Blatt vor dir liegt.
Wiederhole alle Punkte bei jedem Blatt.

Sobald du fertig bist, schaue dir alle deine Körpersignale an. Wo hast du dich am wohlsten gefühlt? Welches Blatt fällt aus der Reihe und hat dein Körper ander reagiert? Genau dieses Blatt kannst du jetzt umdrehen - voilà, der Entscheid von deinem Unterbewusstsein.

Es klingt verblüffend, aber versuche es einmal. Wirklich erstaunlich, wozu wir fähig sind.


In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen um einem zu helfen.
— Johann Wolfang von Goethe

Fazit

Das Leben ist immer für dich! Sobald du dich auf deinen Weg machst und klar bist, geschehen Wunder! Hast du jedoch Zweifel oder entscheidest dich täglich neu, dann hat dies keine Energie und nichts passiert. Du bleibst stehen und nach einer Weile gibst du die Macht der Entscheidung ab, hoffst, dass jemand für dich entscheidet.

Nimm dir ruhig Zeit, geh in die Stille und wenn du dir wirklich sicher bist, entscheide dich und bleib auch dabei.

Fange klein an und entscheide selbst, wann du aufstehen möchtest oder was du Essen willst. Entscheide jeden Tag so viel und bewusst, wie möglich und steigere dich nach und nach. Die Routine macht es aus, dass du dir selbst wieder Vertrauen schenken kannst und merkst, was du willst.


Was sind deine Gedanken:
Entscheidest wirklich du oder lässt du für dich entscheiden?
Hast du auch bereits Wunder bei klaren Entscheidungen erleben dürfen?


Pinterest-Grafik.png