Dein idealer Tag: Mache das Beste aus deinen 24 Stunden


Wenn ich sehe, was manche Menschen in einem Tag erreichen, frage ich mich, ob sie nicht wirklich mehr Zeit zur Verfügung haben. Das alles in 24 Stunden zu packen, ist doch nahezu unmöglich! Doch wir alle haben gleich viel Zeit an einem Tag - Disclaimer: es ist eine Frage der Prioritäten, die wir uns selbst setzen.

Blogtitel.png

Ganz am Anfang, als ich mich selbstständig gemacht habe und im Home·Office begonnen habe zu arbeiten, fiel es mir schwer meinen Tag zu gestalten - plötzlich hatte ich so viele Freiheiten. Entweder habe ich ununterbrochen gearbeitet oder kam kaum aus den Federn. Meinen Tag frei zu kreieren war eines der wichtigsten Lehren, die ich in den letzten Jahren gemacht habe.

Eine Übung des Zeitmangement·Trainer Ivan Blatter* - der ideale Tag - ist für mich eines der wirklich wirkungsvollsten Tools. Für mich und meinen Kundinnen habe ich den Ansatz mitgenommen und noch etwas angepasst.

#1 · Freies Schreiben

Was mir und auch den meisten meiner Kundinnen zu Beginn schwer fällt, ist zu wissen, was sie eigentlich wollen und was ihnen gut tut. Dafür mache ich eine tolle Übung: Freies schreiben.

Schnapp dir Blatt & Stift, einen Kaffee, Tee oder ein Glas Wein und geh an ein ruhiges Plätzchen, wo du dich wohl fühlst. Es ist ganz wichtig, dass du ungestört bist, dir wirklich mind. 1 Stunde Zeit nimmst und von Hand schreibst.

Phu, ich als ITlerin hatte seit Jahren nicht mehr von Hand geschrieben - lesbar war es trotzdem.

Beantworte jetzt folgende Frage: Was will ich und was will ich nicht mehr?

Schreib einfach auf, was gerade kommt. Du kannst auch mit “keine Ahnung, was ich schreiben soll” beginnen. Völlig egal. Höre einfach nicht auf zu schreiben. Du wirst sehen, plötzlich schreibst du nur noch und der Kopf klinkt sich aus.

Bei mir sieht man den Unterschied sehr deutlich an der Handschrift, wann der Wechsel stattgefunden hat - sieht urkomisch aus.

Dream big! Du hast keine Verpflichtungen in dieser Übung. Geld ist irrelevant. Was willst DU machen, wie willst DU leben und deinen Tag verbringen? Den Text wird keiner lesen, er ist ganz für dich alleine. Schreib einfach alles auf, was kommt und hör erst auf, wenn deine Hand nicht mehr schreiben will.

#2 · Prioritäten setzen

Nimm dir einen Leuchtstift und lies deinen Text noch einmal durch. Was steht da alles? Was willst du nicht mehr und was willst du wirklich? Markiere dir die relevanten Stichworte.

Du kannst den Text auch zuerst ein paar Tage liegen lassen.

Wo liegt dein Fokus? Was kannst du in deinem Leben bedenkenlos streichen? Was ist dir wirklich wichtig? Wo willst du hin?

Schreib dir raus, wofür du in deinem Leben Platz schaffen willst und wie viel. Willst du jeden Tag eine halbe Stunde spazieren gehen, oder ist ein langer Spaziergang am Sonntag das, was dich beflügelt?

#3 · dein EnergieLevel

Jeder Mensch tickt anders und jeder hat an unterschiedlichen Tageszeiten ein unterschiedliches Level an Energie. Ich bin zum Beispiel eine Nachteule - am Morgen bin ich für nicht viel zu gebrauchen und nachmittags so ab 3 Uhr arbeite ich auf Hochtouren.

Alle Dinge, die du in deinem Tag unterbringen möchtest, brauchen eine andere Art von Energie. Für mich ist morgens Sport am besten, da mein Kopf noch nicht funktioniert und mein Körper geweckt wird. Am Abend sind Gespräche klasse - da bin ich total in Plauderlaune. Vor dem Mittag klappt Administration super, gleich danach Design und in der Nacht Programmierarbeiten.

Beobachte dich einmal einen ganzen Tag oder noch besser, eine ganze Woche. Wann hast du am meisten Drang, was zu tun? Deine Intuition zeigt dir den Weg, du brauchst nur genau hinzuhören.

Schreib dir immer wieder deine Erkenntnisse auf. Es ist ein Prozess und gerade wir Frauen sind sehr zyklisch. Wenn ich “Besuch” habe, habe ich eine andere Qualität der Energie, als um den Eisprung.

#4 · Gestalte deinen idealen Tag

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Teil - deinem idealen Tag. Du weisst jetzt, was du machen möchtest, wann du es machen möchtest bzw. wann du das ideale Energielevel für diesen Punkt hast.

Mach dir einen Zeitplan und schreibe auf, wann willst du am morgen aufstehen, was passiert dann und wie lange dauert es?

Da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen - möchtest du einen Zeitstrahl zeichnen, es wie einen Stundenplan gestalten, einen Kreis in verschiedene Kuchenstücke teilen oder einfach wie in einem Kalender die Zeiten von bis aufschreiben? Dir fällt bestimmt was tolles ein.

Aber Achtung: Vergiss nicht Pausen, Puffer und genügend Schlaf einzuplanen! Du willst ja nicht den kompletten Tag durchgetaktet haben.


Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause.
— Elizabeth Barrett Browning

Fazit

Ja, es ist ein Prozess und zu Beginn wirklich mit viel Vorarbeit verbunden. Doch glaub mir, es wird sich lohnen! Wenn du wirklich beginnst jeden Tag so zu leben, wie du es dir wünscht, erschaffst du dir ganz nebenbei das Leben, wovon du träumst.

Probiere aus und erlaube dir, deinen idealen Tag immer wieder neu zu gestalten. Plötzlich bist du total im Flow und erreichst Dinge, die du für unmöglich gehalten hast.

Habe den Mut “Nein” zu sagen und Dinge und Rollen aus deinem Leben zu streichen, die dir nicht gut tun. Du weisst bestimmt schon, welche es sind.

Du kannst das ganze auch ausbauen und dir eine ideale Woche oder sogar einen idealen Monat gestalten. Bei der idealen Woche kannst du jeden Tag einen Fokus legen und beim Monat ein Wochenthema (denk an den Zyklus). Einige bekannte Unternehmerinnen arbeiten übrigens eine Woche im Monat gar nicht oder kaum - rate einmal, in welcher Woche…


Was sind deine Gedanken:
Für was nimmst du dir zu wenig Zeit?
Wo lebst du deinen idealen Tag und wo wirst du von Aussen gesteuert?


Pinterest-Grafik.png

* Für volle Transparenz: Dieser Link enthält keine Werbung. Ich schätze seine Arbeit und verlinke ohne Zusatzleistung auf die Website.