Damit deine Website ein Erfolg wird: 5 Tipps zur Vorbereitung

Damit deine Website ein Erfolg wird: 5 Tipps zur Vorbereitung

So oft habe ich gesehen, dass die Webseitenerstellung einfach ein Punkt auf der ToDo-Liste ist. Meist wird vergessen, dass dies das Schaufenster deines Online-Business ist. Es wird mehr benötigt, als "einfach eine Website".

Hier meine 5 Punkte, die du zur Vorbereitung für deine neue Website brauchst:
 

1 · Deine Lieblingskundin

Mit wem willst du arbeiten? Für wen stehst du am Morgen auf? Mit wem wird es leicht und fühlt sich nicht mehr als Arbeit an?

Kannst du diese Fragen ohne nachzudenken und mit einem Strahlen beantworten? Nein? Dann wird es höchste Zeit dir dessen bewusst zu werden.

Deine Lieblingskundin oder dein Lieblingskunde ist der Grundstein für dein Business.

Werde kreativ und backe dir deinen Lieblingsmenschen, mit welchem du den ganzen Tag voller Freude arbeiten möchtest.

Wie sieht sie aus? Wie alt ist sie? Was sind ihre Hobbies? Wie lebt sie? Was ist ihr Werdegang? Wo liegen ihre Stärken und wo ihre Schwächen?

Je besser du dir deine Lieblingskundin vorstellen kannst, desto leichter wird es.
 

2 · Deine Vision

Was ist dein Traumschloss? Du hast bestimmt eine Vision, die so gross ist, dass du dich nicht traust, diese jemandem zu erzählen - wundertoll! Genau diese Vision brauchst du jetzt.

Sei dir bewusst, wohin du gehen willst und was du alles machen möchtest.

Es ist viel einfacher, ein geeignetes System für die Website zu finden, wenn du schon weisst, was alles noch kommen wird. Wir wollen, wenn möglich, später die Basis nicht ändern.

Möchtest du vielleicht später einen Podcast starten, dann ist es gut, wenn die Verknüpfung von deiner Website und deinem Podcast möglichst reibungslos funktioniert und du dafür keinen Computerspezialisten brauchst.
 

3 · Der Name

Viele tun sich schwer, den perfekten Namen zu finden, doch grundsätzlich ist er irrelevant - eine Marke kann man um jeden Namen aufbauen.

Natürlich kann es leichter fallen, wenn im Namen bereits Schlagworte vorhanden sind, die gesucht werden. Achtet man da weniger drauf und nimmt ein erfundenes Wort oder den eigenen Namen, dann kann es länger dauern, bis man gefunden wird.

Wichtig ist vor allem, dass der Name nicht bereits vergeben ist und es keine Verwechslungsgefahr gibt.

Deine Lieblingskundin und deine Vision können dich bei der Namensfindung erheblich unterstützen.

Nimm dir Zeit dich in Ruhe hinzusetzen und ein Brainstorming zu machen - schreibe alle Wörter auf, die du mit deinem Business in Verbindung bringst.
 

4 · Der Zweck der Website

Welchen Zweck soll deine Website erfüllen? Soll sie zeigen, wer du bist, was du tust und wo du bist oder rein informativ sein? Sollen darüber Produkte oder Dienstleistungen verkauft werden oder soll sie einfach nur der Unterhaltung dienen?

Vergiss hier deine Vision nicht - was kann später noch alles dazukommen?
 

5 · Farben und Schriften

Wie soll das Erscheinungsbild deiner Website aussehen? Lieber verspielt und farbig oder doch gradlinig und grau?

Hier kommt es nicht nur auf deinen Geschmack an! Wichtig ist es, dass deine Lieblingskundin angesprochen wird und die Werte deines Business übermittelt werden.

Möchtest du lieber Abenteuer, Ehrgeiz und Teamwork vermitteln oder doch Entspannung, Ruhe und Achtsamkeit?

Definiere 3-5 Werte, für die dein Business stehen soll und wähle die Farben und Schriften passend dazu.

Vergiss nicht, dass jede Farbe eine Bedeutung und eine Wirkung hat.
 

Fazit

Klarheit ist wichtig. Sei dir bewusst, mit wem du arbeiten möchtest, was du erreichen möchtest und wofür dein Business steht.
 

∴ ∴ ∴


Hast du gedacht, dass diese Punkte für eine Website wichtig sind? Lass mich an deinen AHA-Erlebnissen in den Kommentaren teilhaben.

Ich freue mich auf unseren Austausch!

 

Damit deine Website ein Erfolg wird